Shopware 5.5 | was es Neues gibt…

Der SCD ist vorbei und nun ist auch bekannt was alles in der neuen Shopware Version 5.5 kommen wird. Einige interessante Veränderungen stehen an…

Ioncube

Als Entwickler hat man schon am 3. Mai folgende Mail erhalten:

Wichtige Informationen für Dich als Pluginhersteller

Hallo , im Jahr 2010 haben wir uns dazu entschieden, Shopware quelloffen zur Verfügung zu stellen – einer der wichtigsten Schritte in der Unternehmensgeschichte von Shopware. Vor zwei Jahren haben wir dieser Erfolgsgeschichte einen weiteren Meilenstein hinzugefügt und auch unsere Premium Plugins quelloffen veröffentlicht. 2016 in der Keynote auf dem Shopware Community Day angekündigt, war der Zuspruch der gesamten Community riesig. Zahlreiche Plugin-Hersteller schlossen sich uns an und stellten ihre Plugins seither ebenfalls quelloffen zur Verfügung. Allerdings fühlt sich das Prädikat der „Quelloffenheit“ von Shopware noch unvollständig an, denn viele der im Community Store angebotenen Plugins sind aktuell immer noch mittels IonCube verschlüsselt. Wer sich für Shopware entscheidet, trifft diese Entscheidung sehr oft mit Blick auf die „Offenheit“, wird aber damit im Nachhinein eingeschränkt und dazu gezwungen den IonCube Loader zu installieren. Deshalb haben wir uns entschieden, den nächsten konsequenten Schritt für die Quelloffenheit von Shopware zu gehen. Alle hierfür wichtigen und frühzeitigen Informationen haben wir Dir direkt in Deinem Account unter „Plugin-Übersicht“ innerhalb Deiner Pluginverwaltung hinterlegt.

Ich war hin- und hergerissen auch schon damals einen Artikel darüber zu schreiben, allerdings habe ich die Bitte um Diskretion respektiert. Was mir schwer viel, denn ich hatte 5 Wochen zuvor die Jahressubscription für Ioncube erworben um ein Plugin von mir verschlüsselt Live zu stellen.

Nach Rückmeldung beim Support, dass ich dieses Plugin gerne auch Quelloffen Live stelle und dafür die Subscription storniere würde, gab es leider nur die Info das dies nicht möglich sei (ja, Ihr könnte keine Rechnung stornieren, der Wille war einfach nicht da ….)

Anstelle dessen hat man mir ein SCD Ticket angeboten – leider konnte ich an dem Tag nicht, sonst hätte ich wenigstens das mitgenommen. Ich war ehrlich gesagt sehr enttäuscht vom Support – Sie hätten nun alle Plugins Quelloffen und ich hätte meine 99€ netto zurück bekommen. So wichtig ist dann die Quelloffenheit dann doch nicht 😉

What ever, weiter im Text! Ab der version 5.5 gibt es keine verschlüsselten Plugins mehr – das heißt das Plugins die vorher verschlüsselt wurden, auch weiterhin verschlüsselt bleiben. Möchte man allerdings auch für die 5.5 Version anbieten, dann nur noch Quelloffen.

An sich begrüße ich das Vorgehen vollkommen, besonders Plugins wie NetiEasyCoupon machen es einem fast unmöglich ohne ein oder zwei jährliche Emergency Debugging aus zukommen.

KPI Tool

Das neue KPI Tool soll Daten aus versch. Branchen sammeln und in Shopware mit den eigenen Kennzahlen vergleichen. Dabei kann der Shopbetreiber selbst entscheiden, ob er seine Daten übermittelt.

Ich erinnere mich an einen Artikel, welcher diese Idee als „idiotisch“ bezeichnet, da kein ECommerce Unternehmen seine Zahlen Preis gibt. Ich vermute aber, dass einige Betreiber die Funktion nutzen möchten und dahingehend auch Ihre Daten sharen müssen.

Es bleibt spannend wie sich das Tool in Produktion bewährt und ob es zwischen versch. Subshops unterscheiden kann. Ich kenne einige Use Cases in denen verschiedene Branchen in einer Shopware Instanz abgebildet werden.

 

Quelle: Shopware Pressemitteilung
Quelle: Shopware Pressemitteilung

Shopware Playground

Nicht zwinged ein Showpare 5.5 Änderung aber sicherlich zeitlich ähnlich wird es eine Möglichkeit geben mit der neusten Version von Shopware zu „spielen“ –  das Bild in der Pressemitteilung stammt vermutlich aus der „Shopware Next“ Version und zeigt das zukünftige Backend von Shopware

Quelle: Shopware Pressemitteilung

Performance

Schon immer ein Thema ist die Performance – Shopware ist in manchen Dingen nicht das schnellste System. Besonders die Datenbank leidet unter langsamen Queries und ist oft ein Bottleneck. Shopware wird daher ab der Version 5.5 eine Möglichkeit bieten die Produkte, Kunden und Bestellungen im Backend direkt von eine ElasticSearch Instanz abzurufen und damit die Mysql Datenbank entlasten.

Außerdem wurde der Warenkorbprozess optimiert (Github PR)

Symfony

Der Sprung von Symfony 2.8 auf 3.4 bringt ebenfalls ein wenig Geschwindigkeit und war auch dringend notwendig. Der Support für S2 endet nämlich auch in 2019.

Caching

In Zukunft kann man das Cache aufwärmen auch parallel ausführen, was bisher nur Enterprise Kunden vorbehalten war.

Fazit

Alles in allem kein wirkliches WOW Feature (ist ja auch nur ein Minor Update), aber dafür einige Verbesserungen und die finale Ankündigung der Quelloffenheit. Gerade was das Upgrade der PHP Versionen angeht, bin ich sehr glücklich darüber. Ioncube hat sich wirklich immer extrem lange Zeit gelassen und wenn es bei denen mal schnell ging, hat Shopware seine Plugins nicht neu verschlüsselt. Das ganze resultierte dann in + 1-2 Jahre hinterherhinken bei verschlüsselten Plugins.

Hoffen wir mal das die meisten Pluginhersteller schnell nachziehen und die Versionen updaten. Es kann natürlich auch sein, dass einige Hersteller Ihre Plugins dann erstmal nur noch für die 5.4.4 Version anbieten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.