Neuer Shopware Core + Backend | Installation

Der neue Shopware Core + Administration (ehemals Backend) ist seit geraumer Zeit auf Github verfügbar. Mittlerweile ist die Doku ganz gut und alles kann via Docker aufgesetzt werden. Zeit einen Blick darauf zu werfen…

Shopware Platform

Die Doku für Anforderungen und Installation findet Ihr HIER

Falls Ihr eine Linux Distr. nutzt und bereit mal Docker benutzt habt sind es im Grund nur 6 Befehle:

Repositories ziehen

git clone https://github.com/shopware/development.git
cd development
git clone https://github.com/shopware/platform.git

Info: In der Doku steht git clone git@github.com:shopware/development.git was euch aber vermutlich einen Fehler schmeißt da euer SSH Key nicht im Repo hinterlegt ist.

Phar ausführen

./psh.phar docker:start
./psh.phar docker:ssh
./psh.phar install

Info: Wer es nicht kennt, phar (PHP Archiv) ist sowas ähnliches wie jar in Java.

Shopware „6“ Installation

Das ganze dauert ca. 5-7 Minuten je nach Rechner und Docker Version und danach können wir das ganze unter localhost:8000 auch schon aufrufen:

Demo Store
Symfony 4.2.4

Unten sehen wir bereits das Symfony 4.2.4 zum Einsatz kommt. 4.2.5 wurde erst am 02.04 released – sprich hier wird noch „on the edge“ entwickelt. Was bedeutet das es vermutlich noch +6 Monate dauern wird bis sowas als Beta rauskommt (Update Freeze).

Administrationbereich

Auf den Admin Bereich kommt Ihr über http://localhost:8000/admin

Admin Login

Den Login hab ich jetzt nicht in der Doku gefunden, wurde aber beim Install in der Console ausgegeben.

bin/console user:create admin --password=shopware

Login: admin
Passwort: shopware

Neue Administration (ehemals Backend)

Im neuen Backend gibt es einige Änderungen, hier viel Spass beim entdecken 😉 Wenn Ihr später euren Rechner/Server neustartet könnt Ihr den build Prozess natürlich überspringen und das ganze einfach über ./psh.phar docker:start im Root Ordner des Projektes starten. Wenn Ihr nur ./psh.phar ausführt bekommt Ihr eine komplette Liste der verfügbaren Befehle. Denkt daran das einige Befehle auf dem Web Container ausgeführt werden müssen.

So führt ./psh.phar cache im Docroot zu Beispiel zu:

In AbstractMySQLDriver.php line 93:
                                                                               
An exception occurred in driver: SQLSTATE[HY000] [2002] php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known                         
                                                                               

In PDOConnection.php line 31:
                                                                               
SQLSTATE[HY000] [2002] php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known                                                          
                                                                               

In PDOConnection.php line 27:
                                                                               SQLSTATE[HY000] [2002] php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known                                                          
                                                                               

In PDOConnection.php line 27:
                                                                               
PDO::__construct(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known                                                             
                                                                               


Execution aborted, a subcommand failed!

Also zuerst ./psh.phar docker:ssh und dann ./psh.phar cache (oder natürlich php bin/console sw:cache:clear)

Fazit

Die Doku passt. Alles ist einfach erklärt und verständlich. Empfehlungen für OS und Anforderungen sind sauber aufgelistet. Ich denke es macht zum aktuellen Zeitpunkt keinen Sinn über die Administration an sich zu gehen. Hier wird sich sicherlich optisch und technisch noch das ein oder andere tun. Im nächsten Artikel schauen wir uns mal die API an. Hier hat sich einiges getan (Authentifizierung, Handling, Verfügbarkeit). Mehr dazu findet Ihr im unten verlinkten Beitrag…

Eine Antwort auf „Neuer Shopware Core + Backend | Installation“

  1. Hi. Danke für den Artikel. Allerdings hatte ich bei der Ausführung von ./psh.phar install einige Probleme, wie z. B. Cannot create cache directory /.composer/cache/repo/https—repo.packagist.org/, or directory is not writable. Du nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.