Shopware Plugin 101 | Attribut Verwaltung

Seit der Shopware Version 5.2 gibt es das Attribut System welches euch erlaubt auf alle Models beliebige Attribute zu setzen. Im Backend ist das ziemlich einfach. Hier zeige ich euch an einem kurzem Beispiel wie das bei der Plugininstallation geht.

Use Case

In unserem Fall möchten wir beim installieren eines Plugins ein zusätzliches Attribut anlegen. Der Grund dafür hier ist, dass der Kunde hier den Namen seines Haustieres eintragen kann (Beispiel: Hundefutter Shop)

Diese Daten werden dann später durch die API an das ERP System übertragen, welches dann später die Newsletter u.Ä. steuert.

CRUD

Create, Read, Update und Delete. Mit CRUD können wir also unsere Attributfelder auf allen möglichen Wegen anpassen.

Eine genau Erklärung dazu findet Ihr in der umfassenden Doku von Shopware – denn wenn du umfangreicher damit arbeiten möchtest, hilft dir dieser Beitrag nur beding weiter 😉 Er soll einen kleinen Einblick verschaffen was schnell und einfach möglich ist – weiter im Text …

Basis Plugin

Ich nutze immer mein Basis Plugin für solche kurzen Tests – wenn Interesse daran besteht kann ich das bei Gelegenheit mal teilen. Ich habe mir einen kleinen Generator gebaut, der mir für versch. Anforderungen das entsprechende Basis Plugin erstellt.

Das Plugin hierzu könnt Ihr MiHoBasePlugin herunterladen.

Install method

Wir nutzen die Install Methode um unser zusätzliches Attribut bei der Installation anzulegen:

In den meisten Fällen lagere ich das in private functions aus.

Wir holen uns als erstes den CRUD Service (engine/Shopware/Bundle/AttributeBundle/Service/CrudService.php) und updaten diesen dann mit unseren entsprechenden Werten.

In unserem Fall nehmen wir die s_user_attributes als Tabelle, die Column pet_name und als Typ string.

Eine Liste der Typen findet Ihr im TypeMapping (engine/Shopware/Bundle/AttributeBundle/Service/TypeMapping.php)

Danach könnt Ihr noch versch. andere Werte setzen, wie label, helpText, displayInBackend etc.

Schlussendlich leeren wir noch den Cache und generieren unser entsprechendes Attribute Model neu (letzten 3 Zeilen).

Uninstall Method

In manchen Fällen möchten wir, dass bei eine Deinstallation alle Daten mitgelöscht werden – in diesem Fall bietet es sich an, dass auch die komplette Spalte gelöscht wird. Dazu machen wir folgendes:

 

Attribute im Frontend speichern

Attribute können kein Camelcase enthalten und sollten immer mit Unterstrichen angelegt werden. Beispiel oben pet_name. Habt Ihr ein größeres Plugin dann lohnt es sich das Kürzel davor zu packen, damit andere Entwickler direkt wissen worum es geht.

Verarbeitet wird das ganze mit Camelcase also wird daraus:

Das ist unter anderem für das speichern bei der Registrierung und bei der API wichtig.

Registrierungsfeld anlegen

Wir erweitern wie immer unseren view mit einem einfachen Subscriber

Damit werden unsere Templates in views nun im Register Prozess einbezogen. Für die Details schaut euch einfach das Plugin an. Grundsätzlich suchen wir uns nun einen Punkt in dem wir das Feld einbinden möchten – ich habe mich für das Feld nach der Telefonnummer entschieden.

Dort ist nun erstmal kein eigentlicher Code, sondern wir sagen erstmal das wir vom Parent erben und den Block frontend_register_personal_fieldset_input_phone erweitern und etwas anhängen, nämlich das:

Hier seht ihr das ich mit dem Camelcase arbeite: petName

Das ganze könnt ihr dann auch noch auf den Account anwenden, damit der Kunde den Namen ändern kann.

MiHoBasePlugin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.